Kooperation

Bei der Schaffung von nachhaltigen Werten für unsere Kunden setzen wir bereits jetzt auf Partnerschaften, die ecoloop optimal verstärken.

Für die professionelle Realisierung von ecoloop-Anlagen entwickeln wir langfristige Partnerschaften mit international führenden Engineering-Unternehmen, die neben dem Bau der ecoloop-Anlagen auch Contracting-Lösungen ermöglichen. So bekommen Kunden ecoloop aus einer Hand und können auf optimale Erfahrung bei der Implementierung der Technologie zugreifen.

Eine der großen Stärken von ecoloop liegt im Bereich der Input-Flexibilität. Um diese Stärke optimal zu nutzen, erweitern wir unser Netzwerk um Stoffstrombesitzer, die die Verfügbarkeit der interessantesten Stoffströme sicherstellen. So können wir flexibel agieren, um bei veränderten Märkten die ecoloop-Anlagen wirtschaftlich und technologisch optimal zu nutzen.

Haben auch Sie Interesse an einer Kooperation? Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen!

Kontakt

Förderung

Nach technischer Freigabe durch den Projektträger Jülich, der Forschungs- und Innovationsförderprogramme u.a. in den Bereichen Biotechnologie, Energie, Werkstofftechnologien betreut, förderte das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ecoloop mit 4,5 Millionen Euro. Die innovative, nachhaltige Technologie genießt breite Unterstützung auf bundespolitischer Ebene.

 
„ecoloop hat eine hervorragende Idee auf den Weg gebracht, wie man Ressourcen schont und neue Verfahren entwickeln kann. Das hilft die Energiewende zu bewältigen. Das ist vorbildlich und davon brauchen wir noch mehr.“
Philipp Rösler, Bundeswirtschaftsminister a.D.


ecoloop wird von der Technischen Universität Clausthal unterstützt und arbeitet eng mit ihr im Rahmen eines ebenfalls vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Forschungsprojektes zur weiteren Optimierung der Technologie zusammen.